Zurück

Schimmelbekämpfung

SCHIMMELPILZBEFALL - WAS TUN?

Zuerst muss die Ursache für die Feuchtigkeit gesucht werden. Kommt die zu hohe Feuchtigkeit von außen (durch undichte Gebäudehülle, kaputte Rohrleitung, aufsteigende Feuchtigkeit in Grundmauern, Mängel in der Dämmung), muss eine Fachfirma erst die Ursache beseitigen. Entstand der Schimmelpilzbefall durch Neubaufeuchte oder Kondensationsfeuchte (konstruktionsbedingt oder zu geringes Lüften), kann durch geändertes Lüftungsverhalten künftiger Befall verhindert werden.

Die Grundregel: Ohne Ursachenbeseitigung ist eine dauerhafte Sanierung nicht möglich!

SCHIMMELBEFALL ERFOLGREICH BEKÄMPFEN!

Schimmelbefallene Räume sollten als erste Maßnahme sofort gelüftet und getrocknet werden, damit ein weiteres Pilzwachstum unterbunden wird. Befallene Tapeten, Gipskarton-Platten, Spanplatten und Möbelrückwände sollen entsorgt werden. Polstermöbel, Textilien und Vorhänge können in vielen Fällen noch gereinigt werden. Glatte Flächen wie Möbel, Fliesen, Platten sollten gereinigt und desinfiziert werden.